Im Juni 2004 kauften wir unser erstes, gemeinsames Allradfahrzeug:

Mitsubishi Pick Up L200

BJ 2004 / 133 PS / 2,5l Hubraum

MITSU_6_bearbeitet-3
Ein Pickup sollte uns die Möglichkeit offen lassen, eine Wohnkabine draufzusetzen.
Damals liebäugelten wir schon mit Bimobil.
Vorerst freuten wir uns über ein Dachzeit von der Fa. Autocamp, das „Family“ mit dem großem Vorzelt. Es erwies uns viele gute Dienste.
Ich liebte mein Himmelbett, man schläft herrlich so „über den Wolken“

MITSU_3_bearbeitet-1
Die Reisen nach Griechenland, Tunesien, Marokko waren sozusagen die „Einstiegsdroge“ zum Offroad Reisen.
Das Auto ging sensationell gut, wir erlebten tolle Reisen in Nordafrika.

MITSU_8

Der Nachteil des PickUp war die Ladefläche, das Hardtop war natürlich nicht staubdicht.
Ganz im Gegenteil.
Ich hatte den Eindruck, des entstand eine richtige Sogwirkung. Einmal durch Fesch-Fesch gefahren, und die Staubschicht war zentimeterhoch!!!
Im KIartext heißt das: vor dem Kochen alles abwaschen, natürlich nachher und beim nächsten Mal das selbe….von den anderen Dingen, die da hinten so staubbedeckt lagerten ganz abgesehen.
„Ich fahre nie wieder in die Wüste, jedenfalls nicht mit diesem Auto“ so mein Resümee, damit war das Schicksal besiegelt.
Auf die Wüste wollen wir beide nicht verzichten….